Bewerbungen: Stellensuche per Internet

© eccolo - Fotolia.com
© eccolo – Fotolia.com

Wer sich vor zehn oder fünfzehn Jahren um Österreich Werbung Jobs bewarb, hatte es mit einem Berg von Papieren zu tun, die in die passende Form gebracht werden mussten. Im Internet-Zeitalter haben viele Unternehmen bei der Personalsuche auf Online-Bewerbungen umgestellt. Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Stellensuche per Internet beachten sollten.

Nehmen Sie sich Zeit

Bei Online-Bewerbungen werden die Daten über Kontaktformulare erfasst. So bekommt der Bewerber die Möglichkeit, seine Daten strukturiert und geordnet zu hinterlegen. Daraus ergibt sich in den meisten Fällen eine Zeitersparnis, doch Vorsicht: Online-Bewerbungen sollten stets mit der gleichen Sorgfalt erstellt werden wie Papierbewerbungen. Die Personalverantwortlichen behandeln jede Internetbewerbung so, als sei sie auf dem Postweg eingegangen. Bevor Sie sich an das Ausfüllen machen, sollten die Formulare eingehend studiert werden. So verhindert Sie, dass versehentlich irrelevante Daten abgesendet werden.

Lebenslauf und Anschreiben vorbereiten

Eine gelungene Online-Bewerbung auf Österreich Werbung Jobs enthält neben einem passenden Anschreiben einen Lebenslauf, ein Foto und Arbeitszeugnisse. Die Unterlagen sollten verfügbar sein, bevor Sie mit der Eingabe der Daten beginnen. Es ist außerdem anzuraten, für jede Bewerbung ein eigenes Anschreiben zu erstellen. Personaler reagieren äußerst empfindlich auf allgemein gehaltene Formulierungen, die den Schluss nahelegen, dass es sich hier um eine Massenbewerbung handelt.

Mehrmaliges Korrekturlesen ist Pflicht

Einer der größten Schwachpunkte von Online-Bewerbungsformularen für Österreich Werbung Jobs ist, dass sie keine automatische Rechtschreibprüfung bieten. Erfahrene Nutzer von Online-Formularen erstellen den Text nicht in den Eingabefeldern auf der Internetseite, sondern in Editoren wie MS-Word oder Open Office. In diesen Programmen werden Rechtschreibung und Grammatik automatisch geprüft. Vor dem Absenden sollten die Texte nochmals ausgedruckt und von vorne bis hinten durchgegangen werden.

Passende Dateinamen wählen

Die meisten Online-Bewerbungs-Formulare bieten die Möglichkeit zum Anhängen von zusätzlichen Dateien. Um dem Empfänger die Arbeit zu erleichtern, sollten die Dokumente mit passenden Dateinamen versehen werden. Textdateien, die Namen wie “Untitled Document1” tragen, landen unweigerlich im elektronischen Papierkorb. Ein empfehlenswertes Format ist Vorname-Nachname-Lebenslauf.doc.

Reduzieren Sie nach Möglichkeit die Zahl der Anlagen auf drei Dokumente, nämlich den Lebenslauf, das Anschreiben und die Zeugnisse – ganz so wie bei einer Papierbewerbung. Zuguterletzt sollten Sie die komplette Online-Bewerbung ausdrucken und zusammen mit einer Kopie der Stellenanzeige ablegen. Diese Unterlagen werden Sie zur Vorbereitung des Einstellungsgesprächs benötigen.

Auf der Internetseite http://graz.jobtonic.at/ finden Arbeitssuchende interessante Jobs aus der Werbung in Österreich mit guten Verdienstmöglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.