Arbeitsverhältnis während der Schwangerschaft

JMG  / pixelio.de
JMG / pixelio.de

Also, sollte eine Arbeitnehmerin schwanger werden, dann ist sie dem Arbeitgeber gegenüber verpflichtet das schnellstmöglich zu melden, da sonst die Bestimmungen des Mutterschutzes nicht greifen. Es kann auch sein, dass der Arbeitgeber verlangt, dass sie die Schwangerschaft per Attest nachweist. Die Kosten hierfür muss er allerdings allein tragen. Ist die Schwangerschaft gemeldet, dann greift das Mutterschutzgesetz und räumt der Schwangeren einige vorteilhafte Rechte ein, wie zum Beispiel einen besonderen Kündigungsschutz und das Mutterschaftsgeld, welches den Arbeitsausfall vor und nach der Geburt des Kindes finanziell abfedert. Wurde der Arbeitgeber zur Zeit einer Kündigung, sowie in einen Zeitraum von zwei Wochen nach der Kündigung, über die Schwangerschaft oder Entbindung informiert, dann ist die Entlassung unzulässig. Dies gilt jedoch nicht für befristete Arbeitsverträge. Die enden dann trotzdem zum vorgesehenen Zeitpunkt, auch wenn die Arbeitnehmerin schwanger ist. Sollte der Chef allerdings trotzdem die Kündigung aussprechen oder einreichen, dann sollte die Schwangere innerhalb von drei Wochen vor Gericht dagegen vorgehen. Aber es sei dazu gesagt, dass die Prozesskosten trotzdem selber getragen werden müssen, auch wenn der Prozess gewonnen wird.
Außerdem gilt ein besonderer Schutz für die Schwangere. Sie dürfen unter bestimmten Bedingungen nicht arbeiten. Zum Beispiel wenn sie schwer heben müssen, mit gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Dämpfen in Berührung kommen, starker Hitze oder Kälte ausgesetzt werden, sowie Erschütterung oder Lärm. Es muss auch auf entsprechende Erholungspausen für die Schwangere geachtet werden. Zudem muss der Arbeitgeber sie für Arztbesuche und Stillzeiten freistellen. Diese Zeiten müssen nicht nachgearbeitet werden!
Also kann man zusammenfassend sagen, dass ein Arbeitsverhältnis nicht so leicht während der Schwangerschaft beendet werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.