Per Fernstudium zum ausgebildeten Journalisten: der Lehrgang des Deutschen Journalistenkollegs

© Kheng Ho Toh/123rf.com
© Kheng Ho Toh/123rf.com

Der Lehrgang Fernstudium Journalismus des Deutschen Journalistenkollegs vereint Flexibilität und höchste Qualität. In 18 bzw. 30 Monaten bildet die Journalistenschule ihre Teilnehmer zu Journalisten aus. Ein vielfältiges Kursprogramm vermittelt neben umfangreichen Informationen zum Tätigkeitsfeld auch alle wichtigen Grundfertigkeiten des Handwerks Journalismus: Von der Recherche über das Verfassen eigener Texte bis hin zum professionellen Redigieren eigener oder fremder Texte. Dabei setzt das Fernstudium Journalismus auf Praxisbezug: Getreu dem Motto „Übung macht den Meister“ erstellen die Journalistenschüler eigene Texte der verschiedenen journalistischen Textarten, Fachrichtungen und Mediengattungen. Neben Pflichtkursen können die Teilnehmer ihren individuellen Schwerpunkt gemäß ihrer Interessen und Ziele selbst festlegen. Ortsunabhängig findet der Lehrgang im Online-Klassenzimmer statt, weiterhin vermitteln eine Lernplattform und Studienbriefe notwendiges Wissen.
Für das Deutsche Journalistenkolleg ist die individuelle Betreuung der Teilnehmer des Fernstudium Journalismus selbstverständlich: Die Journalistenschüler erhalten zu ihren angefertigten Arbeiten eingehendes Feedback von erfahrenen Vollblutjournalisten und Moderatoren und einen umfassenden Einblick in den spannenden Beruf des Journalisten. Während des Lehrgangs fertigen die Teilnehmer Hausaufgaben unter anderem in Form von Rechercheübungen oder Online-Prüfungen an. Praxiswerkstätten zum Thema Recherche, Texten und Redigieren werden ebenfalls mit Ausarbeitungen beendet. Am Ende des Lehrgangs steht eine Examensarbeit, bei der die Journalistenschüler ihr erlerntes Können in Form eines selbst erstellen Text-, Radio- oder Videobeitrags unter Beweis stellen müssen. Alle Arbeiten werden benotet und bilden am Ende der 18- bzw. 30-monatigen Ausbildung die Endnote des Abschlusszeugnisses.
Das Zeugnis des Absolventen führt alle Lehrgangseinheiten inklusive der jeweiligen Benotung auf und gibt somit einen Überblick über Schwerpunkte, Interessen und Leistungen des Absolventen. Ein gesondertes Zertifikat belegt weiterhin die erfolgreiche Teilnahme am Fernstudium Journalismus und ist beste Voraussetzung für eine Karriere als Journalist, sei es in Festanstellung oder Selbstständigkeit. Spezifische Umfragen belegen die hohe Akzeptanz von Fernstudien unter Personalverantwortlichen, die die hohe Leistungsbereitschaft der Absolventen schätzen.
Der Lehrgang Fernstudium Journalismus des Deutschen Journalistenkollegs ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) staatlich zugelassen. Darüber hinaus besitzt das Studienkolleg eine Zulassung durch die Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV). Das Deutsche Journalistenkollegs ist weiterhin DIN ISO 29990:2010 zertifiziert. Die Internationale Norm für Lerndienstleister in Aus- und Weiterbildung stellt wie der Lehrgang Fernstudium Journalismus selbst die Auszubildenden in den Mittelpunkt: Befragungen und Evaluationen stellen außerordentliche Lernergebnisse und somit die Qualität des Angebotes fest und dienen einer andauernden Qualitätssicherung.