Nur 1 Stunde in der Woche für die Gesundheit

Gesund Sport
Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Immer mehr spannt der Job uns ein und es wird zunehmend schwieriger Zeit und Motivation zu finden, Sport zu treiben. Die Arbeitszeiten werden immer länger und chaotischer, der Einzelhandel und auch andere Branchen kommen mit immer längeren Öffnungszeiten und so kann sich die Arbeitszeit auch mal bis in die Abendstunden ziehen.


Während der Arbeit, gerade im Büro, sollte daher kein Gang vermieden werden: Auf den Fahrstuhl verzichten und die Treppe benutzen, mit dem Rad oder zu Fuß zur Arbeit kommen und in der Mittagspause lässt sich vielleicht ein schönes Café finden, dass weiter entfernt ist als die Firmenküche.

Nur 1 Stunde in der Woche für die Gesundheit
Aber selbst ein aktiver Job ist keine ausreichende Bewegung, ratsam wäre 2 Mal die Woche ins Schwitzen zu kommen durch ein intensives Work-out. Nun gibt es immer mehr Bürojobs und hier lässt sich ein Bewegungsmangel allgemein deutlich feststellen. Es ist natürlich auch nicht einfach neben der Arbeit noch viel Sport zu treiben, aber von viel ist auch gar nicht die Rede. 1 Stunde Sport aufgeteilt auf 2 Tage in der Woche, heißt 2 mal 30 Minuten reichen, um fit zu bleiben. Früh Morgens oder Abends zu Joggen bringt einige Vorteile mit sich, welche die Lebensqualität erhöhen und die Gesundheit fördern.Aktive Menschen werden seltener krank, sind allgemein glücklicher und nicht zuletzt fitter. Körperlich und auch geistig.
Überwindung zum Sport – Freude an BewegungSich dabei ein Ziel zu setzen hilft dabei, motiviert dabei zu bleiben und auch tatsächlich 2-mal in der Woche Sport zu treiben. Ob joggen, schwimmen oder intensives Rad fahren, mit Freunden oder lieber alleine. Wichtig ist, dass es Spaß macht. Ein passendes Work-out findet jeder Mensch, wer ganz wenig Zeit hat, kann es mit Seilspringen versuchen, hier reichen auch 30 Minuten in der Woche. Der Mensch braucht Bewegung und der Körper wird sich dafür bedanken und leistungsfähiger, was oft den Alltag erleichtern kann. Die ersten Male erfordern vielleicht eine Überwindung und es fällt schwer, aktiv zu werden – aber nach nur wenigen Wochen stellt sich Freude an der Bewegung ein und es gehört zum Leben dazu. Dran bleiben heißt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.