Zeitarbeit als Start in den Jobeinstieg

Mitarbeiter gesucht
© SP-PIC – Fotolia.com

Für viele Arbeitnehmer ist es eine große Herausforderung, den richtigen Job zu finden. Zudem ist es schwierig, sich zwischen zahlreichen Bewerbern hervorheben zu können. Viel zu oft werden Anforderungen gestellt, die deutlich zu hoch gesteckt sind. Gerade Berufserfahrung ist eine Voraussetzung, die in den meisten Stellenangeboten selbstverständlich ist. Doch diese zu sammeln ist schwer möglich, wenn einem die Chance auf einen Einstieg von Vornherein verwehrt bleibt. Zusätzlich wird man oft auf dem Arbeitsmarkt abgelehnt, wenn man eine Zeit lang beschäftigungslos war und gerät so in einen endlosen Teufelskreis.
Aus diesem Grund kann Zeitarbeit die perfekte Möglichkeit sein, einen Berufseinstieg zu meistern.
Das Model Zeitarbeit

Zeitarbeitsfirmen sehen sich als Vermittler zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Dem Arbeitnehmer entstehen keinerlei Nachteile, denn er hat als Zeitarbeiter dieselben Rechte und Pflichten wie ein regulärer Angestellter. Dies bezieht sich beispielsweise auf Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall, Arbeitsbedingungen oder Urlaubsansprüche. Der einzige Unterschied dabei ist, dass der Zeitarbeiter nicht vom Unternehmen, in dem er arbeitet, bezahlt wird, sondern von der Zeitarbeitsfirma, die zuvor einen Vertrag mit der Kundenfirma geschlossen hat.

Unternehmen haben den deutlichen Vorteil, dass sie sich nicht um aufwändige Bewerbungsverfahren kümmern müssen. Sie teilen der Zeitarbeitsfirma ihre Wünsche mit, welche Anforderungen der Arbeiter mitbringen sollte und diese sucht entsprechend den Qualifikationen ihrer Mitarbeiter den passenden Kandidaten heraus und stellt seine Arbeitskraft dem Kundenunternehmen zur Verfügung. Da es sich um zeitlich begrenzte Arbeitsplätze handelt, gehen die Firmen kein Risiko ein, jemanden anzustellen, der sich letztendlich als ungeeignet erweist. Die Zeitarbeitsfirmen übernehmen die Verantwortung, einen qualifizierten Mitarbeiter zu organisieren. Die Betriebe können so perfekt Ausfälle von eigenen Arbeitnehmern im Krankheitsfall oder Urlaub oder kurzfristige Mehrarbeit ausgleichen.

Das Model Zeitarbeit als perfekter Start in den Jobeinstieg

Der Leiharbeiter muss sich um keinerlei Bewerbungen mehr kümmern, da die Zeitarbeitsfirma die passenden Stellen für ihn heraussucht. Er bekommt die Chance, sich in unterschiedlichen Betrieben zu betätigen. Zeitlich begrenzt heißt zudem nicht zwingend, dass es sich nur um wenige Wochen handelt. Oft genug gibt es bei größeren Projekten auch Unternehmen, die für mehrere Monate oder gar Jahre Arbeiter leihen.
Ein riesiger Vorteil für den Arbeitnehmer ist, dass dieser seine Fähigkeiten weiter ausbauen kann. Anstatt zu unzähligen frustrierenden Vorstellungsgesprächen zu hetzen und weiterhin beschäftigungslos zu bleiben, kann ein Leiharbeiter in den unterschiedlichsten Betrieben neue Erfahrungen sammeln, die gleichzeitig seinen Lebenslauf für die Zukunft verbessern. Stellenangebote in der Zeitarbeit sind vielfältig und werden dem jeweils perfekt passenden Leiharbeiter zugeteilt.

Doch am Besten daran ist, dass der Zeitarbeiter während seiner Tätigkeiten jede Menge Kontakte schließt und sich seine Chance, von einem der Unternehmen, bei denen er im Laufe der Zeit beschäftigt war, entweder direkt oder später übernommen zu werden, enorm erhöht. Ist eine Stelle wider Erwarten doch langfristig geschaffen und hat sich der Arbeiter in dieser Firma bewährt, so ist es nicht selten der Fall, dass diese ihm die Stelle als dauerhaften Arbeitsplatz anbietet. Auch die Gelegenheit, später anderen Bewerbern gegenüber vorgezogen zu werden, ist nicht zu verachten. Es liegt auf der Hand, dass Unternehmen lieber jemanden einstellen, den sie bereits kennen und schätzen. Eine bessere Referenz kann man nicht besitzen.

Wer sich näher über das Model Zeitarbeit und den Start in den Jobeinstieg informieren möchte, hat dort die ideale Gelegenheit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.